Bericht zur Jahreshauptversammlung 2013

Die Hauptversammlung wurde vom Großen Blasorchester unter der Leitung von Dirigent Achim Stoll eröffnet.

TOP 1 – Begrüßung
Der Vorsitzende Rainer Alt begrüßte am Dienstag, den 05. März 2013, um 19.20 Uhr 45 Mitglieder im Saal des Vereinsheims.
Die Einladung zur Hauptversammlung mit den Punkten der Tagesordnung wurde rechtzeitig über die Vereinspost „Trompetle Post“ veröffentlicht. Es gab keine Einwände zur Tagesordnung; zu TOP 5 wurden keine Anträge vorgelegt.
Rainer Alt bat die anwesenden Mitglieder, sich in die ausgelegte Anwesenheitsliste einzutragen. Nach Feststellung der Beschlussfähigkeit erhoben sich die Anwesenden von ihren Plätzen, um den verstorbenen, passiven Mitgliedern Herrn Felix Herglotz und Herrn Josef Lorenz zu gedenken.

TOP 2a) – Bericht des Vorsitzenden
Rainer Alt erläuterte die Entwicklung der Mitgliederzahlen.
Die Zahl der Gesamtmitglieder zum 31.12.2012 ist mit 250 Mitgliedern identisch mit der Mitgliederzahl vom Vorjahr. 177 Personen sind passive Mitglieder und 73 Personen sind aktive Mitglieder. Von 250 Mitgliedern sind 14 Ehrenmitglieder. Neu eingetreten sind 21 passive Mitglieder, 8 passive Mitglieder sind ausgetreten.
Rainer Alt erklärte zum Gesamtmitgliederbestand, dass im Jahr 2012 verschiedene Mitglieder angeschrieben wurden, die jahrelang nicht mehr aktiv waren. Unbekannt Verzogene, die keinen Beitrag mehr bezahlten, wurden aus der Datei gelöscht. Durch die Datenbereinigung sind allein 27 pausierende Aktive weggefallen. Aus diesen Gründen ist die Mitgliederzahl identisch mit der Zahl in 2011 trotz zahlreicher Neueintritte, vorwiegend aus dem Bereich der Jugendausbildung.
Rainer Alt überreichte dem neuen passiven Mitglied Steffen Krämer den Mitgliedsausweis des MV Weilimdorf. Er bedankte sich bei allen Helfern, die im Jahr 2012 den Verein tatkräftig unterstützt haben und übergab das Wort an Musikervorstand Udo Aigelsreiter.

TOP 2b) – Bericht des Musikervorstandes - auszugsweise
Udo Aigelsreiter berichtete wieder von zahlreichen Auftritten des Großen Orchesters wie z.B. beim Muttertagskonzert für die Senioren im Altenheim Lindenbachsee, beim Ringerfest des SG Weilimdorf zum Frühschoppen, Fronleichnam zur Prozession und Nachmittags bei der Hocketse im Kirchengarten von St. Theresia, beim Bärenfest in Bernhausen, beim 100jährigen Jubiläum des Bundes der Selbständigen auf dem Gelände der Fa. Getränke Dachtler, bei der Feuerbacher Kirbe usw. Der Auftritt bei der Hocketse des MVW fiel wegen des schlechten Wetters im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser.
Neben diesen Auftritten folgten Geburtstagsständchen anlässlich der runden Geburtstage von aktiven und passiven Mitgliedern, die Wanderung zum Rotenberg und nach Uhlbach zur Hocketse des MV Uhlbach an Christi Himmelfahrt und das Helferfest zum Saisonabschluss im Garten von passiven Mitgliedern.
Udo Aigelsreiter dankte den Ehrenmitgliedern, die am Gartenfest teilnahmen, für das Füllen des Spendenhörnles. Im September heiratete Vorstandsmitglied und aktives Mitglied Martin Huonker auf der Anhöhe der Panoramastraße in Gerlingen. Die Musiker übernahmen die musikalische Umrahmung während der Trauung.

Auch im Jahr 2012 ist das Abschiedskonzert für und mit José Mali als musikalisches Highlight einzustufen. Das Publikum in der ausverkauften Lindenbachhalle war restlos begeistert. Dirigent José Mali bot den Zuhörern ein Best-Of-Konzert der letzten 10 Jahre, welches diese mit Standing Ovations belohnten. Als Abschiedsgeschenk wurde ihm von zwei Jungmusikerinnen eine Fanfare des MV Weilimdorf überreicht und ein heiterer Rückblick auf sein musikalisches Wirken innerhalb des Orchesters zum Besten gegeben. José Mali wurde an diesem Abend zum Ehrendirigent des Musikvereins Weilimdorf ernannt. Der Auftritt des Großen Orchesters beim Weihnachtsmarkt am 1. Adventsonntag beendete die musikalische Saison 2012.

Am Ende seines Berichtes bedankte sich Udo Aigelsreiter bei allen Musikerinnen und Musikern für die gute Zusammenarbeit. An den ehemaligen Dirigenten José Mali richtete er seinen Dank für die vergangenen 10 Jahre beim MV Weilimdorf. Weiterhin bedankte er sich bei allen Mitgliedern der Vorstandschaft für die Zusammenarbeit im vergangenen Jahr sowie für die aktive Mithilfe der Mitglieder im Verein. Abschließend folgte eine Vorschau zu den Auftritten im Jahr 2013.

Wahlergebnisse aus der Musikerversammlung am 23.02.2013:

Musikervorstand                               Udo Aigelsreiter, 2 Jahre
Stellvertr. Musikervorstand             Rebecca Bögli Niemietz, 1 Jahr
Jugendleiterin
                                   Susanne Hoffmann, 2 Jahre
Stellvertr. Jugendleiterin                
Katja Dilger, 1 Jahr
Vizedirigentin
                                    Ute Epple, 2 Jahre
Techn. Vertreter/Musik
                    Simone Fackler, 2 Jahre

Die Aktiven haben sich bei der Musikerversammlung entschlossen, bei den Ämterbesetzungen die Wahlzeit auf 2 Jahre im Wechsel anzupassen. Die Ergebnisse wurden unter TOP 5 einstimmig von der Hauptversammlung bestätigt.

TOP 2c) – Bericht der Jugendleiterin
Susanne Hoffmann berichtete, dass im Jugendorchester 16 Jugendliche im Alter von 14 bis 25 Jahren musizieren. Nur noch 3 Musiker musizieren ausschließlich im Jugendorchester. Ausgeschieden sind 6 Aktive altershalber und aus beruflichen Gründen. Seit Januar 2013 sind drei Jungmusiker auch neue Mitglieder im Großen Orchester. Dies sind Max Krämer - Trompete, Melina Weiss - Waldhorn und Anna Schützle – Saxophon.
Zurzeit werden 21 Blockflötenkinder ausgebildet, davon befinden sich 13 Schüler bereits im Fortgeschrittenenkurs. 8 neue Schüler belegen einen Schnupperkurs, 18 Schüler erhalten Instrumentalunterricht. Derzeit werden somit 39 Schüler von vier eigenen und drei externen Ausbildern unterrichtet. Anfragen für weitere Blockflöten-Schnupperkurse und Instrumentalunterricht liegen vor.
Neben verschieden Auftritten wie z.B. bei der Lichternacht in Weilimdorf, dem Abschiedskonzert für José Mali in der Lindenbachhalle oder auf dem Weihnachts-markt am Löwen fanden Orchesterproben statt sowie die Vorbereitung auf die D-Lehrgänge des Kreisverbandes Ludwigsburg. Mehrmals konnten die Jungmusiker des MV Weilimdorf die Lehrgänge als Lehrgangsbeste abschließen.
Susanne Hoffmann bedankte sich ganz besonders bei den Lehrgangsteilnehmern für ihre tollen Leistungen und bei den Ausbildern für ihren effektiven Unterricht.
Am 17.04.2012 fand wie im Vorjahr ein Info-Abend zum Thema Ausbildungs-angebote und Instrumente statt. Die Veranstaltung fand großes Interesse bei den Kindern und Eltern und hatte zum Ergebnis, dass einige neue Ausbildungsverträge und Neueintritte von passiven Mitgliedern verbucht werden konnten.
Seit Januar 2013 steht das Jugendorchester unter der musikalischen Leitung des neuen Dirigenten Achim Stoll.
Susanne Hoffmann betonte, dass die Nachwuchsförderung im Jugendorchester trotz des guten Ausbildungsangebotes teilweise schwierig sei. Es gebe genügend Jugendliche, die ins Orchester eintreten könnten, wenn sie nicht wegen anderer Interessen wieder abspringen würden.
Abschließend dankte sie dem ehemaligen Dirigenten José Mali für seine hervorragende Arbeit mit dem Jugendorchester. Ein „Danke Schön“ richtete sie auch an ihre Stellvertreterin Katja Dilger und an die Mitglieder der Vorstandschaft.

TOP 2d) – Bericht des Techn. Vertreters/Verein
Jens Karsch berichtete, dass im Geschäftsjahr 2012 einige Arbeitsdienste zur Instandhaltung des Vereinsheims angesetzt waren. Er bedauerte, dass diese teilweise aus Witterungsgründen bzw. mangelnder Beteiligung von Helfern ganz abgesagt werden mussten oder nur im kleinen Kreis durchgeführt werden konnten. Somit konnte vieles nicht erledigt werden. Aus diesem Grund stehe dieses Jahr das Streichen der Fensterfront und die Sanierung des Podestes am Eingang des Vereinsheims auf der Liste. Nicht zu vernachlässigen sei die Pflege der Grünanlagen rund um das Vereinsheim sowie die Wartung der technischen Geräte für die Durchführung unserer Vereinsfeste. Abschließend bedankte er sich bei allen Helfern für ihre Unterstützung.

TOP 2e) – Bericht des Wirtschaftsführers
Florian Mauser berichtete von 4 Veranstaltungen im letzten Wirtschaftsjahr. Der Samstagabend bei der Hocketse 2012 glich einer Wasserschlacht, weshalb kaum Umsatz gemacht werden konnte. Am Sonntag konnte trotz frühzeitigem Abbau noch einiges verkauft werden, da sich einige Besucher auch vom Regen nicht davon abhalten ließen, beim Musikverein das Mittagessen einzunehmen und danach noch zu Kaffee und Kuchen blieben. Um schlechten Witterungsverhältnissen vorzubeugen wird deshalb in diesem Jahr für das Musikfest ein Zelt aufgebaut, wenn auch in kleineren Dimensionen als bisher.
Der Musikerbesen brachte auch in diesem Jahr nicht den gewünschten Erfolg. Der erforderliche Aufwand für Vorbereitung und Durchführung stand in keiner Relation zu den Einnahmen. Daher wird der Musikerbesen dieses Jahr nicht durchgeführt. Das Konzert im November in der Lindenbachhalle wurde wie im letzten Jahr als Stuhlkonzert durchgeführt und durch den Musikverein selbst bewirtet.
Der Weihnachtsmarkt 2012 war wieder sehr arbeitsintensiv. Aufgrund des Besucher-ansturms in 2011 wurde dieses Mal noch mehr Glühwein und Wurst bestellt. Der Glühweinverbrauch vom Vorjahr konnte leider nicht geschlagen werden, da die Stromversorgung am Samstagabend mehrmals ausfiel - wer trinkt schon lauwarmen Glühwein?!! Der Wurstverkauf war davon zum Glück nicht betroffen, so dass hier nachgeordert werden musste und die Zahlen vom Vorjahr gesteigert werden konnten. Dies lag hauptsächlich an der schrumpfenden Konkurrenz, denn immer weniger Essensstände sind auf dem Weihnachtsmarkt vertreten. Daher war der Weihnachtsmarkt 2012 aus Sicht der Wirtschaftsführer eine Top-Veranstaltung.
Der Getränkeverkauf lag bei ca. 200 Litern Glühwein und Bier insgesamt.
Florian Mauser bedankte sich abschließend bei allen Helferinnen und Helfern für die Mithilfe bei den Veranstaltungen und Arbeitsdiensten. Ohne deren Hilfe könnte kein Fest durchgeführt werden.

TOP 2f) – Bericht des Kassiers:
Helmut Birk berichtete von einem erfolgreichen Wirtschaftsjahr 2012. Durch die Einnahmen aus der Verpachtung und aus den Veranstaltungen konnte eine Kostendeckung erreicht werden und die Gesamtverbindlichkeiten konnten weiter gesenkt werden.

TOP 3 – Entlastung
Beate Ammann berichtete, dass Zita Weigel und sie als Kassenrevisoren am 19.02.2013 die Kassenprüfung durchgeführt haben. Die Belege wurden stichprobenartig eingesehen und Verbuchungen geprüft.
Die Buchhaltung könne auf Wunsch zur Einsichtnahme vorgelegt werden, es gebe keine Beanstandungen. Sie beantragte die Entlastung des Kassiers, welche einstimmig erfolgte.

Jahresrückblick - stellvertretender Vorstand (auszugsweise):
Rainer Alt verlas den Bericht für die erkrankte stellvertretende Vorsitzende Ute Epple.
Aufgaben und Ziele für das Jahr 2012/2013 -
1. Dirigentensuche:
Dirigent José Mali verabschiedete sich beim Konzert am 10. November von seiner fast 10jährigen Dirigententätigkeit beim MV Weilimdorf. Die musikalische Verabschiedung konnte in der vollbesetzten Lindenbachhalle erfolgen. Frau Zich führte wieder mit einer gelungenen Moderation durch das Programm. Gerhard Krauss, der Vorsitzende des Kreisverbandes Ludwigsburg, übernahm die Laudatio für José Mali und Achim Stoll, der neue Dirigent, präsentierte sich erstmals mit einer gelungenen Stabsübernahme.
Die Vorstandschaft hatte Ute Epple die Aufgabe übertragen, sich um die Stellen-ausschreibung für einen neuen Dirigenten in der Verbandszeitung FORTE zu kümmern und die Kontaktpflege mit den Bewerbern zu übernehmen. So gingen im Juni/ Juli 2012 insgesamt 9 Bewerbungen für das Dirigentenamt ein. Die vier aussichtsreichsten Kandidaten wurden zu Vorstellungsgesprächen gebeten, offene Punkte besprochen und der finanzielle Rahmen abgestimmt. Nach diesen Gesprächen kamen drei Kandidaten in die engere Auswahl, die über die besten Qualifikationen verfügten und auch die finanziellen Möglichkeiten nicht sprengten.
Der Bewerbungstag wurde auf den Feiertag am 03. Oktober gelegt. Ab 10.30 Uhr stellten sich die Bewerber für jeweils 1 Stunde dem Probedirigat. Mittels eines Bewertungsbogens, auf dem die einzelnen Bewertungskriterien angekreuzt wurden, konnte gegen 18.30 Uhr ein eindeutiges Ergebnis verkündet werden: Der neue Dirigent heißt Achim Stoll. Seit 11. Januar 2013 leitet der neue Dirigent das Große Orchester und das Jugendorchester. Am 1. Mai wird der Musikverein bei der Biergartenhocketse unseres Pächters den ersten Auftritt unter neuer musikalischer Leitung absolvieren.
2. Jugendausbildung:
Die Unterrichtsgebühren mussten anhand der aktuellen Ausbildungszahlen neu kalkuliert und die Ausbildungsmodalitäten vereinfacht werden.
Anfang April entstanden die neuen Ausbildungsrichtlinien, die am 17. April beim Jugend-Infotag vorgestellt wurden. Auch 2013 ist ein Infotag geplant, um hierbei verstärkt die Instrumente im Bereich tiefes Blech und das Schlagzeug zu bewerben. Ein weiterer Punkt ist die verstärkte Präsenz des Musikvereins in Weilimdorf mit dem Ziel, neue Musiker zu gewinnen. Bei der Arbeitssitzung der Aktionsgemeinschaft Weilimdorf im Februar 2013 wurde erstmals der Musikverein Weilimdorf als Gast begrüßt und konnte eine Zusage für einen Auftritt beim diesjährigen Maibaumfest erteilen. Außerdem wurde vorgemerkt, dass sich der Musikverein am 22. September 2013 am Tag der Bundestagswahl und des verkaufsoffenen Sonntags an der Bewirtung des Löwen-Marktes beteiligt.
Aus dem Bericht über eine Bezirksbeiratssitzung hat der MV Weilimdorf erfahren, dass geplant wird, auf dem Vereinsgelände einen Gehweg und Pfosten anzubringen. Die an die Stadt Stuttgart gerichtete Anfrage ergab zunächst die Aussage, dass keine Mittel für die Pfosten vorhanden seien. Auch der Gehweg könne nicht finanziert werden. Später musste jedoch festgestellt werden, dass in einer Hau-Ruck-Aktion der Gehweg entlang den Parkplätzen angelegt wurde. Der Musikverein wurde nicht informiert. Auf erneute Nachfrage wurde dem Verein mitgeteilt, dass eine einver-nehmliche Lösung gesucht werde. Im Oktober lud das Schulverwaltungsamt zu einem Gesprächstermin bei dem mitgeteilt wurde, dass die Pfosten nun beschlos-sene Sache sind – Einwände seien nicht mehr möglich.
Nachdem das Restaurant Blick Solitude im Sommer vergangenen Jahres geschlos-sen werden musste, konnte die Chorvereinigung Weilimdorf dort bis Herbst weiterhin ihre Proben abhalten. Das Bezirksamt konnte danach keine neue Bleibe vermitteln und so fragte Vorsitzender Ulrich Himmler Anfang Oktober 2012 bei der Vorstand-schaft nach, ob die Chorvereinigung den Proberaum des MVW für ihre Chorproben nutzen darf. Seit 8. November 2012 ist die Chorvereinigung nun zum Proben im Trompetle. Der Musikverein hat einem Weilimdorfer Verein geholfen, erhält eine kleine Unkostenpauschale und nach dem Singen freut sich Wirt Kesic über durstige Sänger!

3. Ausblick auf das neue Geschäftsjahr:
Für 2013 hat sich die Vorstandschaft entschlossen, die Hocketse vom 05. – 07. Juli 2013 als Musikfest auszurichten. Um Wetter unabhängiger zu werden, wird ein 10 x 24 Meter großes Zelt mit einer angrenzenden Hocketse-Bestuhlung aufgebaut.
Ute Epple appellierte an alle Vereinsmitglieder, den Verein zu unterstützen, sei es beim Auf- oder Abbau, bei der Bewirtung, beim Austragen der Vereinspost, durch eine Spende von Notenmaterial, bei der Erhaltung des Vereinsheims oder bei der Übernahme eines Amtes in der Vorstandschaft.
Abschließend bedankte sie sich bei allen Mitgliedern, die den Verein unterstützen, auch bei den Mitgliedern der SG-Ringerabteilung und bei den Weilemer Hörnles-hasa. Die in den letzten Jahren gewachsene Zusammenarbeit unter den Weilimdorfer Vereinen soll auch künftig fortgesetzt werden.
Ihr besonderer Dank galt den scheidenden Mitgliedern der Vorstandschaft Jasmin Hoffmann und Heinz Karg.
Jasmin Hoffmann war 2011 als Schriftführerin in die Vorstandschaft eingetreten und kann aus beruflichen Gründen die Schriftführertätigkeit nicht mehr übernehmen. Da sie krankheitsbedingt nicht anwesend war, überreichte Rainer Alt im Namen der Vorstandschaft einen Blumenstrauß an ihre Mutter Susanne Hoffmann, zur Übergabe an sie.
Auch bei Heinz Karg bedankte sie sich im Namen der Vorstandschaft. Er war 5 Jahre Beisitzer in der Vorstandschaft des Musikvereins. Rainer Alt überreichte ihm ein

Weinpräsent. Ihr herzlicher Dank ging auch an alle weiteren Mitglieder der Vorstandschaft.
Auf Antrag von Wolfgang Kosari wurde die Vorstandschaft per Handzeichen einstimmig entlastet.

TOP 4 – Neuwahlen:
Die Neuwahlen wurden von Heinz Karg als Wahlleiter sowie von Christine Schön und Doris Brockschmidt als Wahlhelferinnen durchgeführt. Rainer Alt erläuterte die Voraussetzungen zur Wahl – alle anwesenden Mitglieder ab 16 Jahren sind wahlberechtigt.
Zur Wahl waren 43 stimmberechtigte Mitglieder anwesend.

Gewählt wurden in geheimer Wahl:

Funktion: Name Ja Nein Enthaltung
Vorsitzender Rainer Alt, 2 Jahre 43 1
Kassier Helmut Birk, 2 Jahre 43
Schriftführerin Larissa Prussakowski, 2 Jahre 42 1
Stv. Wirtschaftsführer Martin Huonker, 2 Jahre 38 4 1
2. Beisitzer Günther-Karl Möller, 2 Jahre 42 1

Gewählt wurden per Handzeichen:

Funktion: Name Ja Nein Enthaltung
Kassenrevisor I Wolfgang Kosari, 1 Jahr 43
Kassenrevisor II Rener Häfele, 1 Jahr 40 3
1. Fahnenträger Reiner Häfele, 1 Jahr 43
2. Fahnenträger Günter-Karl Möller, 1 jahr 43
3. Fahnenträger Rolf Möller, 1 Jahr 43

Die in der Musikerversammlung gewählten Personen wurden von der Hauptversammlung en bloc einstimmig bestätigt, s. TOP 2b.

Wahlleiter Heinz Karg bedankte sich bei den Mitgliedern der neuen Vorstandschaft für ihre Bereitschaft, sich in die Vereinsarbeit einzubringen. Er bat alle Anwesenden, den Verein zu unterstützen, denn nur so können sich gute Ergebnisse für den Verein ergeben.

TOP 5 – Anträge
- Keine

TOP 6 – Verschiedenes
Am 14.09.2013 soll ein Vereinsausflug stattfinden.
Rebecca Bögli Niemietz erläuterte einen Ausflug mit dem Bus nach Oberschwaben, Udo Aigelsreiter einen Ausflug nach Würzburg.
Bei der Abstimmung per Handzeichen stimmten 9 Mitglieder für den Ausflug nach Oberschwaben und 14 Mitglieder für den Ausflug nach Würzburg. Die restlichen 20 Stimmberechtigten enthielten sich.
Der Ablauf des Ausflugs nach Würzburg sowie Angaben zu den Kosten werden über die Trompetle-Post bekannt gegeben.

Vorsitzender Rainer Alt beendete die Hauptversammlung um 21.30 Uhr.

                                                                                                                      Susanne Hoffmann

 
Tagesordnung und Einladung zur Hauptversammlung 2013

Liebe Vereinsmitglieder,

wie schon in den vergangenen Jahren veröffentlichen wir bereits jetzt, unter Hinweis auf die in § 7 der Satzung des Musikvereins Weilimdorf e.V. enthaltene Ein-ladungsfrist, die Tagesordnung und Einladung zur Hauptversammlung im Jahr 2013.
Wir freuen uns auf einen regen Besuch.

Einladung und Tagesordnung zur Hauptversammlung
am Dienstag, 5. März 2013,
in der Vereinsgaststätte "Trompetle",
Köstlinstraße 109, 70499 Stuttgart, Beginn: 19.00 Uhr

Tagesordnung

  1. Begrüßung
  2. Jahresrückblick 2012 mit Berichten aus der Vorstandschaft
  3. Entlastung
  4. Neuwahlen (Hinweis siehe weiter unten)
  5. Anträge
  6. Verschiedenes

Anträge sind gemäß § 7 der Satzung des Musikvereins Stuttgart-Weilimdorf e.V. bis spätestens 26.02.2013 schriftlich an den Vorsitzenden, Rainer Alt, Stahlerstr. 17, 70839 Gerlingen zu richten.

faksimile_rainer_alt2
für die Vorstandschaft

~ ~ ~

Hinweis zum Tagesordnungspunkt 4 - Neuwahlen

Bei der Hauptversammlung 2013 stehen turnusmäßig folgende Ämter zur Neuwahl für zwei Jahre bzw. zur Bestätigung an (in Klammern die derzeitigen Amtsinhaber):

  • Vorsitzender
  • Kassier
  • Schriftführer
  • stellvertretender Wirtschaftsführer
  • 2. Beisitzer
  • Außerdem sind die beiden Revisoren für ein Jahr neu zu wählen.
  • Bestätigung der von der Musikerversammlung gewählten Vertreter (Musikervorstand, stellvertretender Musikervorstand,
    Jugendleiter, stellvertretender Jugendleiter, Vizedirigent sowie der technische Vertreter Musik).

Hätten Sie Interessen, eines der vorgenannten Ämter beim Musikverein zu übernehmen oder haben Sie Fragen zu den jeweiligen Aufgabenfeldern, dann wenden Sie sich bitte an ein Mitglied der Vorstandschaft.

Bitte denken Sie daran, dass die Mitgliedsbeiträge nach der Hauptversammlung abgebucht werden! Sollte sich Ihre Bankverbindung geändert haben, melden Sie dies bitte zeitnah an Helmut Birk (Tachenbergstr. 33E, 70499 Stuttgart, Fax: 07 11/9 93 10 12, E-Mail(E-Mail an den Kassierer))

 
Bericht zur Jahreshauptversammlung 2012

Die Hauptversammlung wird vom Großen Blasorchester des Vereins unter der Leitung von Dirigent José Mali eröffnet.

TOP 1 - Begrüßung
Der Vorsitzende Rainer Alt begrüßt am Dienstag, den 06. März 2012, um 18.55 Uhr 46 Mitglieder im Saal der Vereinsgaststätte "Trompetle".
Die Einladung zur Hauptversammlung mit den Punkten der Tagesordnung wurde rechtzeitig über die Vereinsmitteilungen "Trompetle Post" veröffentlicht. Es gibt keine Einwände zur Tagesordnung; zu TOP 5 wurden keine Anträge vorgelegt.
Rainer Alt bittet die anwesenden Mitglieder, sich in die ausgelegte Anwesenheitsliste einzutragen. Nach Feststellung der Beschlussfähigkeit erheben sich die Anwesenden von ihren Plätzen, um den folgenden verstorbenen, passiven Mitgliedern zu gedenken: Ehrenmitglied Herr Hugo BÄDER, Frau Anna GABRIEL, Herr Siegfried LANGER.


TOP 2 a) - Bericht des Vorsitzenden
Rainer Alt erläutert anhand einer Grafik die Entwicklung der Mitgliederzahlen von 1976 bis heute. Im Jahr 2011 ist mit 250 Gesamtmitgliedern ein leichter Anstieg festzustellen. Davon sind 158 Personen passive Mitglieder und 92 aktive Mitglieder. Von den 250 Mitgliedern sind 14 Personen Ehrenmitglieder. Hinzu kommen noch 8 Ehrensenatoren. Neu eingetreten sind 6 passive  Mitglieder, 3 passive Mitglieder sind ausgetreten.

Rainer Alt weist darauf hin, dass die Berichte für das Geschäftsjahr 2011 aus den verschiedenen Bereichen erstmalig mit Bildern per Videopräsentation unterstützt werden. Er bedankt sich bei allen Helfern, die im Jahr 2011 den Verein mit ihrem persönlichen Einsatz unterstützt haben und übergibt das Wort an Musikervorstand Udo Aigelsreiter.


TOP 2 b) - Bericht des Musikervorstandes
Udo Aigelsreiter berichtet von den zahlreichen Auftritten des Großen Blasorchesters. Hierbei hebt er als besonderes Highlight das anspruchsvolle und überaus erfolgreiche Frühjahrskonzert am 19. März 2011 hervor. Weitere Auftritte absolvierten die Musiker u.a. im Mai mit einem Frühschoppenkonzert für die Bewohner der Altenwohnanlage Lindenbachsee, bei der Biergarteneröffnung des Pächterehepaares Kesic, beim Ringerfest der SGW, im Juni bei der Chorvereinigung - erstmalig im Waldheim Lindental als Ersatz für die frühere Eselhocketse -, Fronleichnam bei der Hocketse im Kirchengarten von St.Theresia, im Juli bei der Hocketse des Musikvereins auf dem Vereinsgelände, bei der Teilnahme am Festumzug anlässlich des 100jährigen Vereinsjubiläums in Korntal, im September beim Weinfrühschoppen der Familie Schopf in Gerlingen usw. Den Schlusspunkt setzte das langjähriges passives Mitglied Alfred Banzer mit einem Ständchen anlässlich seines 70. Geburtstages Mitte Dezember mit anschließender Verköstigung.

Udo Aigelsreiter stellt folgende Wahlergebnisse aus der Musikerversammlung am 4. Februar 2012 vor:

Musikervorstand: Udo Aigelsreiter
Stellvertr. Musikervorstand: Rebecca Bögli Niemietz
Jugendleiterin: Susanne Hoffmann
Stellvertr. Jugendleiterin: Katja Dilger
Vizedirigentin: Ute Epple
Techn. Vertreter der Musik: Simone Fackler

Die Ergebnisse werden unter TOP 4 einstimmig von der Hauptversammlung bestätigt.

Abschließend bedankt er sich bei allen Musikern und bei Dirigent José Mali für die gute Zusammenarbeit im letzten Jahr, bei seiner Stellvertreterin Rebecca Bögli Niemietz für deren Unterstützung, bei Vizedirigentin Ute Epple sowie bei den Mitgliedern der Vorstandschaft.


TOP 2 c) - Bericht der Jugendleiterin
Susanne Hoffmann berichtet, dass zur Zeit 15 Blockflötenkinder in Schnupper- und Fortgeschrittenenkursen ausgebildet werden. 14 weitere Schüler erhalten Instrumentalunterricht, davon 4 Schüler im Schnupperkurs. Unterrichtet wird derzeit für Trompete, Klarinette, Saxophon, Tenorhorn und Schlagzeug von insgesamt 8 Ausbildern.
Das Jugendorchester mit 21 Aktiven hatte im Jahr 2011 Auftritte beim Frühjahrskonzert im März, bei der Hocketse des Musikvereins im Juli, bei der Weilimdorfer Lichternacht im Oktober, beim Laternenumzug der Siedlergemeinschaft Wolfbusch im November und bei der Eröffnung des Weihnachtsmarktes in Weilimdorf.
Außerdem organisierte und leitete sie im März 2011 einen Info-Abend zum Thema Schnupperkurse und Instrumente. Im Rahmen des Musiker-Besens im Oktober stellte das Jugendorchester einen Flohmarkt-Stand.

Susanne Hoffmann bedankt sich bei den Aktiven des Jugendorchesters, bei Dirigent José Mali, bei allen Ausbildern sowie bei ihrer Stellvertreterin Katja Dilger für die gute Zusammenarbeit und ganz besonders bei Gerrit und Patrick Böhringer für deren tatkräftige Unterstützung, ebenso bei der Vorstandschaft.

TOP 2 d) - Bericht des Technischen Vertreters des Vereins
Jens Karsch informiert, dass im Geschäftsjahr 2011 wieder zahlreiche Arbeitsdienste zur Instandhaltung in und um das Vereinsheim stattgefunden haben. Er bedauert, dass sich immer die gleichen Helfer bei den Arbeitseinsätzen zur Verfügung stellten und leider selten neue Gesichter zu sehen waren.
Sein Dank gilt allen Helfern und der gesamten Vorstandschaft. Besonders aber dankt er Fritz Rösch, Susanne und Ernst Leitner sowie Martin Epple, die ihn unterstützten, wann immer es notwendig ist.

TOP 2 e) - Bericht des Wirtschaftsführers
Florian Mauser berichtet von 4 Veranstaltungen im letzten Wirtschaftsjahr, die er und sein Stellvertreter, Martin Huonker, vorbereitet und betreut haben.
Das Frühjahrskonzert wurde 2011 das erste Mal als Stuhlkonzert durchgeführt und vom Musikverein selbst bewirtet. Das neue Konzept wurde sehr gut angenommen. Die Hocketse bezeichnet er als "Feuertaufe" für ihn und seinen Stellvertreter. Erstmals wurde ein Schankwagen eingesetzt, der viel Aufbauzeit sparte und sich als sehr praktisch herausstellte.

Der Musikerbesen stecke noch in den Kinderschuhen und bedürfe einiger Neuerungen. Der Weihnachtsmarkt brachte, wie schon im letzten Jahr, den besten Umsatz. Der Ansturm der Besucher am Stand des Musikvereins war enorm.
Anhand verschiedener Zahlen erläutert er den Einsatz der Helfer bei den einzelnen Veranstaltungen und Arbeitsdiensten.
Florian Mauser bedankt sich bei allen Helferinnen und Helfern sowie für die Hilfe befreundeter Vereine. Außerdem dankt er den früheren Wirtschaftsführern Reiner Häfele und Werner Wittmann für deren Unterstützung.

TOP 2 f) - Bericht des Kassiers
Helmut Birk erläutert das finanzielle Ergebnis 2011 und stellt das Wirtschaftsjahr in Zahlen dar. Zusammenfassend kann er von einer Kostendeckung durch die Einnahmen aus Verpachtung und Veranstaltungen berichten. Die Gesamtverbindlichkeiten konnten gesenkt werden.
Der durch den Diebstahl einer Transaktions-Nummer (TAN) am 27.01.2011 entstandene Verlust von € 7.058,-  aufgrund einer unerlaubten Überweisung vom Girokonto des Musikvereins wurde von der Bank vollständig ersetzt.

TOP 2 g) - Bericht der Revisoren und Entlastung der Kassiere
Beate Ammann berichtet, dass Zita Weigel und sie als Kassenrevisoren am 27.02.2012 die Kassenprüfung durchgeführt haben. Die Belege wurden stichprobenartig eingesehen und Verbuchungen geprüft.
Die Buchhaltung könne auf Wunsch zur Einsichtnahme vorgelegt werden, es gebe keine Beanstandungen.

Sie beantragt die Entlastung der Kassiere, welche einstimmig erfolgt.

TOP 2 h) - Jahresrückblick - stellvertretende Vorsitzende
Die wichtigsten Aufgaben der Vorstandschaft und eine Vorschau für das neue Geschäftsjahr stehen im Vordergrund des Berichtes von Ute Epple.
Sie erinnert daran, dass aufgrund zahlreicher Rücktritte im Jahr 2010 in der Vorstandschaft 9 Ämter neu besetzt wurden mussten. Dank guter Vorbereitung konnte bereits wenige Tage nach der Hauptversammlung im März 2011 eine fast neue Truppe kurz darauf das Frühjahrskonzert im neuen Rahmen durchführen. Die positive Resonanz auf das Stuhlkonzert mit Pausenbewirtung bestärkt die Vorstandschaft, auch das Konzert 2012 in dieser Form zu planen. Weitere Veranstaltungen folgten, die rechtzeitig geplant und organisiert werden mussten. Zusätzlich fanden mehrere Arbeitskreissitzungen statt. Im November trat die Vorstandschaft zu einer achtstündigen Klausur an, zur Nachbearbeitung des Jahres 2011 und um das neue Geschäftsjahr organisatorisch vorzubereiten. Mit dem erfolgreichsten Weihnachtsmarkt seit Beginn der Teilnahme des Musikvereins konnte ein arbeitsreiches Jahr mit einem positiven Ergebnis abgeschlossen werden.

Ute Epple kündigt an, dass das traditionelle Zeltfest in naher Zukunft - voraussichtlich 2013 - wieder stattfinden soll und ein hochkarätiges Programm nicht fehlen werde. Hinsichtlich der weiteren Veranstaltungen in 2012 verweist sie auf die Aushänge in den Schaukästen bzw. auf die Informationen in der "Trompetle Post".

Sie bedankt sich bei den Mitgliedern der Weilimdorfer Vereine "Hörnles Hasa" und der Ringerabteilung der SGW für deren Unterstützung bei den Vereinsveranstaltungen. Der Musikverein liefere die musikalische Umrahmung und das "Equipment", die Mitglieder der beiden Vereine stellten ihre Arbeitskraft zur Verfügung. Diese effektive Zusammenarbeit soll auch zukünftig beibehalten werden.

Dirigent José Mali wird nach 10 Jahren seine Tätigkeit beim Musikverein mit einem Abschiedskonzert im November 2012 beenden. Eine von weiteren wichtigen Aufgaben wird es sein, den richtigen Nachfolger zu finden.
Im Bereich Jugend müssen die Unterrichtsgebühren neu kalkuliert und die Ausbildungsmodalitäten vereinfacht werden.

Das "in die Jahre gekommene" Vereinsheim muss in den nächsten Jahren umfangreich renoviert und saniert werden.
Zum Ende des Jahresrückblickes bedanken sich Rainer Alt und Ute Epple bei allen Mitgliedern, die dem Musikverein helfend zu Seite gestanden haben, sei es durch Mithilfe bei Veranstaltungen, bei Arbeitsdiensten oder beim Austragen der Vereinspost. Ein ebenso herzlicher Dank geht an die Mitglieder der Vorstandschaft. Ute Epple überreicht jedem Vorstandsmitglied ein kleines Präsent.
Zum Abschluss ihres Berichtes appelliert sie an alle Mitglieder, den Musikverein weiterhin mit Rat und Tat zu unterstützen, denn nur gemeinsam könne man etwas erreichen.

Rainer Alt überreichte dem ausscheidenden Mitglied der Vorstandschaft Werner Wittmann zum Dank für seine langjährige Tätigkeit als Technischer Vertreter der Musik von 2003 bis 2012 und als Wirtschaftsführer bzw. stellvertretender Wirtschaftsführer von 2009 bis 2011 einen Gutschein vom "Trompetle".

TOP 3 - Entlastung

Auf Antrag von Ehrenmitglied Wolfgang Kosari wird die Vorstandschaft per Handzeichen einstimmig entlastet.

TOP 4 - Neuwahlen
Die Neuwahlen werden von Rainer Alt als Wahlleiter sowie von Susanne Leitner und Tanja Aigelsreiter als Wahlhelferinnen durchgeführt.

Rainer Alt erläutert die Voraussetzungen zur Wahl - alle anwesenden Mitglieder ab 16 Jahren sind wahlberechtigt.

Zur Wahl sind 42 stimmberechtigte Mitglieder anwesend - zwei Mitglieder verließen die Hauptversammlung vor Beginn der Wahlen, zwei Mitglieder sind aufgrund ihres Alters noch nicht stimmberechtigt.

Gewählt werden in geheimer Wahl:

Funktion Name Ja Nein Enthalt.
Stellvertr. Vorsitzender Ute Epple, 2 Jahre 35 7
Stellvertr. Kassier Christine Schön, 2 Jahre 37 5
Presse und Öffentlichkeitsarbeit Joachim Schön, 2 Jahre 35 5 2
Wirtschaftsführer Florian Mauser, 2 Jahre 41 1

Gewählt werden per Handzeichen:

Funktion:                      Name Ja Nein Enth.
Techn. Vertreter Verein Jens Karsch, 2 Jahre 42
1. Beisitzer                    Jürgen Bauer, 2 Jahre 39 1 2
Kassenrevisor I            Zita Weigel, 1 Jahr 42
Kassenrevisor II            Beate Ammann, 1 Jahr 42
1. Fahnenträger            Reiner Häfele, 1 Jahr 40 2
2. Fahnenträger            Günter-Karl Möller, 1 Jahr 40 2
3. Fahnenträger            Rolf Möller, 1 Jahr 40 2

Die in der Musikerversammlung gewählten Personen werden von der Hauptversammlung en bloc einstimmig bestätigt, s. TOP 2b.

Rainer Alt bedankt sich bei allen Mitgliedern der neuen Vorstandschaft für ihre Bereitschaft, sich in die Vereinsarbeit einzubringen.

TOP 5 - Anträge

Es liegen keine Anträge vor.

TOP 6 - Verschiedenes

Udo Aigelsreiter gibt einen Ausblick über die Veranstaltungen 2012 und die anstehenden Auftritte des Großen Blasorchesters.

Rainer Alt beendet die Hauptversammlung um 20.40 Uhr.

 
Tagesordnung und Einladung zur Hauptversammlung 2012

Liebe Vereinsmitglieder,

wie schon in den vergangenen Jahren veröffentlichen wir bereits jetzt, unter Hinweis auf die in § 7 der Satzung des Musikvereins Weilimdorf e.V. enthaltene Einladungsfrist, die Tagesordnung und Einladung zur Hauptversammlung im Jahr 2012.

Wir freuen uns auf einen regen Besuch.

Weiterlesen...
 
Protokoll der Jahreshauptversammlung 2011

Musikverein Stuttgart-Weilimdorf e.V.
Protokoll zur Jahreshauptversammlung am 01. März 2011
Beginn: 18.30 Uhr                                Ende: 21.00 Uhr

Die Hauptversammlung wurde vom Großen Blasorchester des Vereins eröffnet.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 Weiter > Ende >>

Seite 3 von 4